Fehlerberichts- und Lernsystem für Hausarztpraxen

 

 
Zum Druckdialog gelangen Sie auch
über die Tastenkombination "STRG" + P.

Fehlerbericht Hauptseite

"Marcumar(R) und Gabapentin"

Reportnummer:
613
Diesen Bericht erhielten wir aus einer Praxis.
Was ist passiert?
Wegen Lungenembolie in der Vorgeschichte ist die Patientin seit Jahrzehnten stabil antikoaguliert mit INR-Werten 2-3.
Letzter INR-Wert Anfang April 1,9.

Wegen heftigster mononeuritischer Schmerzen erhielt die Patientin Anfang April zusätzlich Gabapentin 2x300mg/d. Bei Kontrolle Anfang Mai war der INR-Wert auf 1,6 rückläufig, die Wochen-Dosis wurde um 1/2 Tabl. erhöht.
Bei der heutigen Kontrolle betrug der INR-Wert nur noch 1,2 - somit ist kein ausreichender Thrombo-Embolie-Schutz mehr gegeben.
Was war das Ergebnis?
Folgen sind glücklicherweise nicht eingetreten.
Gabapentin wurde heute beendet, wir erwarten kurzfristig Rückkehr des INR in den Zielbereich.
Mögliche Gründe, die zu dem Ereignis geführt haben können?
Bisher mir nicht bekannte Antagonisierung der Wirkung von Marcumar durch Gabapentin (wohl ist mir derartiges durch Carbamazepin bekannt). Im Beipackzettel von Gabapentin habe ich keinen Hinwseis auf Interaktion mit Marcumar gefunden.
Welche Maßnahmen wurden aufgrund dieses Ereignisses getroffen oder planen Sie zu ergreifen?
Kurzfristigere Kontrolle des INR-Wertes bei Änderung der Co-Medikation.
Welche Faktoren trugen Ihrer Meinung nach zu dem Fehler bei?
Ausbildung und Training, Kommunikation,
Wie häufig tritt dieser Fehler ungefähr auf?
erstmalig

Zusätzliche Informationen



Kommentar des Frankfurter Instituts für Allgemeinmedizin

Ist Ihnen eine Interaktion zwischen Gabapentin und Marcumar(R) bekannt?
Wie informieren Sie sich, wenn ein marcumarisierter Patient zusätzlich zu Marcumar(R) noch ein anderes Medikament erhält und wie oft kontrollieren Sie bei Änderung der Nebenmedikation den INR-Wert?



Kommentare

Hilfe
16.11.2018
12:50:23
Annemarie
Ich nehme seit 33Jahren Marcumar ohne Probleme ( zwei künstl Herzklappen)
Sebstmessung des INR Seit Einnahme von Gabapentin (Polyneurophatie) ein ständiges Absinken des Wertes. Gefordert sind 3,5 INR und ich habe nur 1,9 muss ständig mit Heparinspritzen arbeiten.
Für die Ärzte Neuland . Was tun.?
31.01.2017
19:42:18
Dr. med. Gab-
riele Philipp
Als Marcumar-Patient hatte ich bei Herpes zoster hochdosiert Gabapentin bekommen und bei mir trat das gleiche Phänomen auf, Rückgang des INR von 2,5 auf 1,5, trotz steigender Marcumargaben. Jetzt nach Beendigung der Gabapentinbehandlung Normalisierung des INR wie vorher.

Ihr Kommentar:


Name:
Kommentar: