Fehlerberichts- und Lernsystem für Hausarztpraxen

 

 
Zum Druckdialog gelangen Sie auch
über die Tastenkombination "STRG" + P.

Fehlerbericht Hauptseite

"Durcheinander bei der Einnahmemenge"

Reportnummer:
996
Was ist passiert?
Patientin wurde wegen Nierenbeckenentzündung mit Cotrim forte 2x1 behandelt. Wegen anhaltender Beschwerden geht sie am Wochenende (3 Tage später) zum ÄBD. Dort wird bei weiter entzündlichen Urin auf Cefpodoxim umgestellt. Die Patientin erhält für die sofortige Einnahme Tabl mit 100mg mit nach Hause, sie soll 2x2 nehmen. Das Rezept enthält Cefpodoxim 200. Im Arztbericht steht, dass sie 2x1 davon nehmen soll. Sie hat weiter 2x2 Tabletten genommen, also 2x400mg statt 2x200mg.
Was war das Ergebnis?
Zum Glück keine
Mögliche Gründe, die zu dem Ereignis geführt haben können?
Ungenügende Aufklärung der Patientin über die Dosierung
Welche Maßnahmen wurden aufgrund dieses Ereignisses getroffen oder planen Sie zu ergreifen?
Keine
Welche Faktoren trugen Ihrer Meinung nach zu dem Fehler bei?
Medikamente, Kommunikation,
Wie häufig tritt dieser Fehler ungefähr auf?
-keine Daten-

Zusätzliche Informationen



Kommentar des Frankfurter Instituts für Allgemeinmedizin

Wir mussten diesen Bericht mehrfach lesen, um die Medikation nachvollziehen zu können. Wie viel schwieriger ist es dann für die Patienten in einer aktuellen Behandlungssituation, sich die oft nur mündlichen Informationen zu merken und zuhause richtig umzusetzen?

Wie Sorgen Sie dafür, dass Ihre Patienten die richtige Medikation einnehmen?



Kommentare

Hilfe
-keine-

Ihr Kommentar:


Name:
Kommentar: