Fehlerberichts- und Lernsystem für Hausarztpraxen

 

 
Zum Druckdialog gelangen Sie auch
über die Tastenkombination "STRG" + P.

Zusätzliche Informationen

"Ist die Patientenadresse noch aktuell?"

Reportnummer:
907
Altersklasse
-keine Daten-
Fehlertyp
-keine Daten-
Diagnose
-keine Daten-
Medikamentengruppe
-keine Daten-
Schweregrad
-keine Daten-

Zurück zur Fehlerbericht-Hauptseite



Kommentar des Frankfurter Instituts für Allgemeinmedizin

Wie überprüfen Sie die Aktualität der Telefonnummer und Adresse Ihrer Patienten? Haben Sie eine Routine dafür in Ihrer Praxis eingeführt?



Kommentare

Hilfe
07.08.2018
10:31:29
5005
Zusätzliches Display bei der Anmeldung auf dem der Patient die gespeicherten Daten angezeigt bekommt
26.05.2018
18:39:35
3005
Ganz prinzipiell ist zunächst einmal "DER PATIENT" für die korrekte Anschrift (und Telefonnummer) selbst verantwortlich. Auch dafür, dass diese auf der Versichertenkarte korrekt gespeichert ist.

Aber: Viele Patienten glauben "dies geht doch elektronisch". Irrtum !

Insbesondere bei jüngeren (nur gelegentlich die Praxis aufsuchenden) Patienten frage auch ich als Arzt immer wieder nach, ob die gespeicherte Anschrift & Telefonnummer noch aktuell sind. Ganz besonders dann, wenn ich mögliche pathologische Befunde erwarte.

Meine Mitarbeiterinnen fragen nur bei Diskrepanz der Daten der VK gegenüber den in der Praxissoftware gespeicherten Daten nach. Für mehr ist insbesondere zu Quartalsbeginn auch selten Zeit.
27.04.2018
09:34:27
Weise, Dortm-
und
Probleme mit fehlenden oder nicht mehr aktuellen Rufnummer haben wird immer wieder. Das Problem wurde X-fach im Team besprochen, entsprechende Abläufe überlegt und im Qualitätsmagement hinterlegt. Dennoch können wir ca. 1 x Monat einen Patienten/tin aus diesen Gründen nicht erreichen. Eine Schädigung eines Pat. hierdurch hatten wir allerdings auch noch nicht zu verzeichnen
Für mich ein schönes Beispiel dafür, dass "Qualitäts"-Management und Ergebnis-"Qualität" wie so oft wenig miteinander zu tun haben. Ganz im Gegenteil die permanente, allgegenwertige Auseinandersetzung mit Arbeitsabläufen und internen wie externen Regulierungen bindet massiv die vorhandenen Ressourcen und behindert mehr sie nutzt.
Diese etwas provokante These werden viele praktisch tätige Kolleginnen und Kollegen genau so empfinden.
Diese Selbstbürokratisierung behindert ganz massiv den eigenen Ergebnisqualitätsanspruch!

Ihr Kommentar:


Name:
Kommentar: