Fehlerberichts- und Lernsystem für Hausarztpraxen

 

Ältere Fehlerberichte finden Sie in der Berichtsdatenbank

Aktueller Fehler des Monats



"Aktualisierung des Marcumarplans"

Reportnummer:
949
Dieser Bericht erreichte uns von einem sehr konstruktiv agierenden Praxisteam.
Was ist passiert?
In unserer Praxis sollen Marcumarpatienten zu vorgegebenen Zeiten anrufen und ihre neue Marcumardosierung und den Folgetermin erfragen. Die zuständigen Ärzte sollen bis dahin den Marcumarplan und Folgetermin in die Patientenakte eintragen, damit die MFAs die Infos an die Patienten übermitteln können. Aufgrund der Arbeitsdichte schaffen es die Ärzte häufig nicht, den notwendigen Marcumarplan zu aktualisieren. Es kommt zu Rückfragen der MFAs an die Ärzte, wenn die Patienten anrufen. Zu dieser Zeit befinden sich die Ärzte häufig noch in der Akutsprechstunde und können die Dosierung zwischendurch nicht weitergeben. Die MFAs müssen die Patienten zurückrufen, so entsteht Arbeitsaufwand durch Wiederholungstelefonate und unnötiges Blockieren des sowieso stark frequentierten Telefons.
Was war das Ergebnis?
Das Ereignis tritt häufig auf, ist für die Patienten relativ unbedeutend jedoch ärgerlich. Für die Arbeitsabläufe der MFAs und auch der Ärzte ist das Ereignis eine zusätzliche Arbeitsbelastung und führt zu unnötigen Verzögerungen des Arbeitsablaufes.
Mögliche Gründe
Mangelnde Organisation, hohe Arbeitsbelastung.
Wie hätte man das Ereignis verhindern können?
Im digitalen Terminkalender der zuständigen Ärzte wird jetzt täglich ein Termin geblockt. In dieser Zeit können die Ärzte die Marcumarpläne bei den Patienten aktualisieren und den Folgetermin zum nächsten Labor ggf. vorverlegen.
Die MFAs sind dafür zuständig, die Termine im Kalender der Ärzte zu blocken. Nach zwei Wochen haben wir die Umsetzung der Maßnahme überprüft, es funktioniert super.
Welche Faktoren trugen Ihrer Meinung nach zu dem Fehler bei?
-keine Daten-
Wie häufig tritt dieser Fehler ungefähr auf?
-keine Daten-


Kommentar des Frankfurter Instituts für Allgemeinmedizin

Wie finden Sie in Ihrer Praxis die Zeit und Ruhe, um die Marcumarpläne Ihrer Patientinnen und Patienten zu überprüfen?



Kommentare

Hilfe
06.10.2019
18:06:03
keine Marcum-
ar-Patienten
mehr annehme-
n.
Ich bekämpfe lieber die Ursachen, die Marcumar erst erforderlich machen. Alle neuen Patienten müssen erst dieses Buch GANZ lesen & Fragen dazu beantwortet, bevor ich sie annehme: https://nutritionfacts.org/book/ Ich bin es leid, das Kind erst zu behandeln, wenn es schon in den Brunnen gefallen ist.
22.09.2019
12:43:13
Günter K.V.
Vetter
Guten Tag, wenn es dem ambulanten/poststationären ärztlichen Dienst sowie dem pflegerischen Dienst wirklich ernst mit einer nahtlosen und komplikationslosen und einem sehr hohen Patientensicherheitsstandart ernst ist, kommt es nicht zu solch einer katastrophalen Diagnostik- und Therapieverlaufssituation. Alle Beteiligten sollten sich mal wieder an die Berufsethik und den aktuellen Behandlungsvertrag innig erinnern und halten. Gruss von Günter K.V. Vetter, Berlin
11.09.2019
15:51:02
3005
Gute Organisation ist alles.

Für diesen Zweck habe ich in meiner EDVC schon vorh Jahren (wenn nicht gar Jahrzehnten) eine Word-Tabelle angelegt, in der die Werte und der Einnahmemodus eingetragen werden. Die Helferinnen tragen den aktuellen INR ein, legen mir die Karteikarte mit dieser Tabelle hin, ich arbeite das ab und lege das den Helferinnen wieder hin. So haben wir einen doppelte Dokumentation, im Marcumarausweis des Patienten und bei uns in der Praxis.

Läßt sich zwar sicher auch elektronisch und papierlos bewerkstelligen, aber hier bewährt sich die althergebrachte Karteikarte mit einem Stück orangerotem Papier ... So mache ich 10 Werte in meist 5-10 Minuten fix durch.
23.08.2019
20:14:50
neu hier
Wir bestimmen die INR-Werte in der Praxis und können so den Patienten sofort mitteilen, wie die weitere Therapie ist. Dies hat zu einer deutlichen Zeitersparnis geführt, keine Telefonate mehr etc.
Die Helferinnen sind in der Planung geschult und sprechen uns nur bei Auffälligkeiten an. Klare Anordnungen, die darstellen, was Auffälligkeiten sind, sind dabei wichtig.

Ihr Kommentar:


Name:
Kommentar: